Bald zwei Impfbusse sieben Tage pro Woche

Der Impfbus der Stadt Gelsenkirchen verzeichnet durch die Erweiterung des Kreises der Impfberechtigten an den Auffrischungsimpfungen seit Tagen eine stark gestiegene Nachfrage.

Die Stadt Gelsenkirchen wird darum einige organisatorische Anpassungen vornehmen und außerdem bereits kurzfristig ihr Impfangebot ausweiten. Wie bereits bei vergangenen Sonderimpfaktionen werden alle Wartenden wieder mit festen Zeitslots versehen, so dass frühzeitig klar ist, wer zu welcher Uhrzeit an diesem Tag geimpft werden kann. So können sie die Wartezeit mit anderen Dingen oder zu Hause verbringen.

Und: Der Impfbus wird täglich eine Stunde länger im Einsatz sein als bisher sowie ab kommender Woche an sieben Tagen in der Woche unterwegs sein. Zusätzlich wird ab Anfang Dezember ein zweiter Impfbus seinen Dienst aufnehmen.

Auf jeden Fall hält die Stadt Gelsenkirchen an den niederschwelligen Angeboten mit mobilen Impfbussen fest. Eine langfristige Terminvergabe ist zunächst nicht vorgesehen. Über die Impfbusse können bis zum Jahresende mehr als 30.000 Impfungen angeboten werden.

Foto: Stadt Gelsenkirchen/Gerd Kaemper

© 2018 Schalker Bauverein eG